top of page

Leider war das Tor nicht so klein

Gestern trat die SenB beim FC Ismaning an.

Fazit der 1. Hälfte: Schlimmer geht nimmer.

Fehlpässe an Fehlpässe, 0:5 Rückstand. 

Doch das hat was gemacht, das Team kam ganz anders aus der Pause, übernahm mehr und mehr die Kontrolle, die Konter der Hausherren wurde mit großem Kampfgeist abgefangen. Taner Bekir machte ein riesen Spiel,  (auf dem Foto oben im Tor) unterstützt durch Ernst Lichtblau, Jens Bleise, Andi Vogel und Johannes Schneider ließ man kein Gegentor mehr zu.

Markus Kuschka konnte eimige Paraden zeigen. Ekrem Can schuftete, dribbelte, legte Bälle ab oder schoss aufs Tor. Roland Horvath, unser einziger Wechselspieler musste alles aus sich rausholen, mal vorne, dann wieder hinten. Schließlich gelang, was bei den Versuchen in der 1. Hälfte von Johannes und Jens noch verwehrt blieb. Andi und Johannes erzielten unsere Tor zum 2:5.


Aufgrund der starken 2. Hälfte bleibt das Fazit positiv, darauf können wir weiter aufbauen.



ความคิดเห็น


bottom of page