top of page

Senioren B: BAYERISCHE MEISTERSCHAFT IM KLEINFELD – LANDESFINALE

Aktualisiert: 16. Feb.

Am Samstag, dem 15.07. machten wir uns mit einem 12 Mann Kader auf en Weg zum Landesfinale nach Bergheim. Bergheim liegt an der Donau, nach Neuburg a.d.D. ist es nicht weit. Es waren 12 Ü40, 11 Ü50 und 8 Ü60 Teams am Start, alle mit dem Ziel, sich durch einen Sieg für die bayerischen Meisterschaften zu qualifizieren.

In dem Foto oben sieht man bei dem einen oder anderen Gesicht noch die Enttäuschung, denn nach der Gruppenphase auszuscheiden, war nicht unser Plan. Aber dass wir dort auf keine leichten Gegner trafen, war abzusehen. Im ersten Spiel trafen wir auf die SpVgg Langenpreising, ein Gegner, auf den wir bereits im Kreisturnier trafen. Wir waren durchaus der Meinung, dass wir hier schon unsere ersten 3 Punkte einfahren konnten. Der Gegner stand hinten sehr kompakt und wir fanden keinen Weg, uns klare Chancen zu erspielen. Im Gegenteil, wir luden den Gegner durch unnötige Ballverluste zum kontern ein, was er 2 mal dankend annahm. Im 2. Spiel gegen Assyrer Augsburg hatten wir Wut im Bauch, aber auch einen besseren Plan. Wir spielten endlich guten Fußball, konnten immer wieder Marek Wiecek freispielen, doch der brachte den Ball leider nicht im Tor unter. Und dann auch noch Elfmeter gegen uns! Aber unser "Neuzugang" Stephan von Allweyer, der dankeswert den Job als Torwart übernahm, parierte den Strafstoß souverän. Dann entfaltete Ekrem Can seine ganze Power, zog dem Gegner davon und drosch den Ball in den Winkel. Kurz darauf wurde Can im Strafraum gefault, den Elfer verwandelte unser Kapitän Lothar Schupet sicher. Der 1. Sieg war eingetütet und mit den 3 Punkten war die Hoffnung, weiterzukommen ( die drei 1. und 2. und die beiden Besten 3. kamen ins Viertelfinale) gewahrt. Doch gegen den späteren Sieger SG Johannis 83/ ASC Boxdorf waren wir chancenlos, wir verloren 0:3. Völlig verdient, denn wir spielten nicht Fußball, dribbelten uns fest und hatten auch keinen Wechselplan mehr. Leider hatten die beiden Dritten der anderen Gruppen 4 bzw. 6 Punkte, und so waren wir ausgeschieden.

Ein großes Kompliment an den Veranstalter, der SpVgg Joshofen- Bergheim, die allen 31 Teams hervorragende Bedingungen bot und mit Essen und Trinken versorgte. Dann kam auch noch die Feuerwehr, legte Schläuche und schon war ein Springbrunnen gebaut, der allen ein bisschen Abkühlung brachte.

Meiner Meinung nach, können wir das Ausscheiden in der Vorrunde so nicht stehen lassen und versuchen, es nächstes Jahr besser zu machen.

Am Mittwoch, dem 19.07. geht es bei der SenA weiter, wir treffen auswärts auf die SG Grassbrunn/ Haar/ PSV

RuS, Seniorenleiter


auf dem Bild: Johann Hartl, Willi Kranz, Jürgen Bergermeier, Ekrem Can, Stephan von Allweyer, Jens Bleise, Johannes Schneider, Markus Kuschka, Marek Wiecek, Taner Bekir, Lothar Schupet, Mario Ferreira Otera, Rudi Schober


Comentarios


bottom of page