top of page

Senioren A: Heimsieg gegen SG Zorneding/SC Baldham-Vaterstetten

Was für eine Wende, noch vor 2 Wochen gerade 12 Spieler zusammengebracht, diesmal musste unser Couch Willi Kranz, der sich eine Woche Urlaub gönnte, 3 Spieler streichen. Das heißt, 19 Spieler haben sich angemeldet, aber 16 dürfen halt nur spielen.

Gegner war die SG Zorneding/ Baldham- Vaterstetten. Die Tabellensituation war kurios, die SG Tabellenletzter, wir 3 Plätze davor, aber punktgleich! 4 Teams hatten 9 Punkte, der Tabellenzweite 11, der 3.te 10.

Wir hatten die letzten beiden Auswärtsspiele gegen die SG beide deutlich verloren, 0:3 im Vorjahr, 1:4 heuer. Von daher wussten wir, dass jeder auf dem Platz 100% geben musste. Und das machte unsere Elf mit Bravour. Der Gegner war, obwohl Schlusslicht der Tabelle, stark, konnte aber unsere starke Abwehr mit Jens Bleise, Johannes Schneider, Stefan Möltner und Markus Kuschka nicht überspielen. Davor standen mit Florian Bonauer und Chris Mikorey 2 torgefährliche Sechser, was Flo in der 19` bewies, in dem er einen Abpraller vom Torwart zum 1:0 ins Tor versenkte. Bereits in der 25`foolgte das herrlich herausgespielte 2:0, Chris M legte den Ball quer zu dem freistehenden Lothar Schupet, der den Ball stoppte, sich vorlegte, den Torwart ausschaute und den Ball ins lange Eck schoss. Nach jedem unserer Tore wachte auch der Gegner kurz auf und zwang unseren Torwart Daniel Neumann zu starken Paraden. Dann`fiel in der 45` sogar noch das 3:0, Florian Bonauer übersah zwar den am rechten Strafraumeck wieder völlig freistehenden Lothar Schupet. Den Schuss von Flo parierte der Torwart, der Abpraller flog Richtung Lothar, der den Ball vor Torwart und Verteidiger erwischte und in den Winkel schoss.

In der Halbzeit nahmen wir die ersten Wechsel vor, Florian Friedl, Florian Hausmann und Markus Gerstner kamen ins Spiel. Die Hitze forderte auch ihren Tribut, wir waren nicht mehr so dominant. Wir konnten aber dem Druck des Gegners, nochmal Kompliment an die SG, die auch eine starke Leistung bot, auch Dank der frisch eingewechselten Verteidiger, Taner Bekir und Ernst Lichtblau standhalten. Auch der Anschlusstreffer in der 78`machte uns nicht nervös und wir spielten das Game ruhig zu Ende.

Ja, auf Grund der engen Tabelle sind wir jetzt Zweiter, Klasse Jungs, macht weiter so, dann ist mir vor den nächsten Spielen nicht bange.

Was uns alle auch sehr gefreut hat, es waren ca. 25 Zuschauer da, die uns angefeuert haben. Herzlichen Dank, ihr dürft gerne wiederkommen.

Weiter geht es am Samstag mit unseren Ü40 Spielern zum Landesfinale nach Bergheim bei Neuburg an der Donau. Dort wird erst im Gruppen- , dann im KO- Modus, der Sieger ermittelt. Gespielt wird im Kleinfeld mit 5 Spielern plus Torwart. Dort kämpfen Ü40 (14 Teams), Ü50 und Ü60 Teams um die Teilnahme an den bayerischen Meisterschaften.

Die Ü32 trifft dann nächsten Mittwoch auswärts auf die SG Grasbrunn/ Haar/ PSV, hoffentlich mit dem gleichen Elan, dann klappt es bestimmt.

Comments


bottom of page