Neuigkeiten rund um den Verein

B-Junioren: Sehenswerte Tore beim Heimsieg

FC Phönix Schleißheim - ESV M.-Freimann 4:1 (2:1)



Am gestrigen Freitag Abend empfingen unsere B-Junioren den ESV M.-Freimann. Mit dem Anstoß um 19 Uhr war bereits Flutlicht notwendig…mit dem Ausfall der beiden mittleren Flutlichter mussten sich die Jungs erst an das etwas gedämpfte Licht gewöhnen…


Es dauerte bis zur fünften Minute als unsere Phönixe ein erstes Zeichen setzen konnten. Über rechts aussen ein schönes Zuspiel an den Rand des 16ers - der Schuss wurde vom Gegner geblockt. Aber auch die Gäste aus Freimann machten sich bemerkbar indem sie das Tor nur knapp verfehlten. Die Gäste hatten in den folgenden Minuten mehr Spielanteile.

In der 15. Minute gab es endlich die nächste gefährliche Aktion der Phönixe. Aus dem Strafraum-Gewühl heraus landete der Ball am linken Innenposten (der Torhüter war bereits geschlagen) und rollte entlang der Torlinie einmal quer durchs Tor…das wäre die zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Führung gewesen. Die Phönixe machten weiter Druck. So eroberte Tugay Panzer den Ball nahe der Auslinie auf Höhe Spielfeldmitte, flankte weit vor den 16er wo Ajdin Ganic nach Ballannahme mit einem platzierten Schuss den Führungstreffer markierte.

Es folgten weitere Angriffe, meistens durchs Zentrum. So setzte sich einmal Izur Melfi im Solo schön durch und passte in Richtung Elfer wo der Gegner gerade noch so die Fußspitze zwischen Ball und einschussbereitem Phönix bekam. In der 24. Minute machte der ESV aus einem Freistoß von der Strafraumgrenze plötzlich den 1:1 Ausgleich. Dabei passte die Abstimmung zwischen Mauer und Torwart nicht. Unsere Phönixe agierten plötzlich immer hektischer…unnötige Ballverluste, viel Unruhe etc. Aber Trainer Sacha schaffte es, den Spielern den Fokus zu schärfen. Ein sicher verwandelter Elfmeter seiner Elf brachte die 2:1 Führung zur Halbzeit. Die Phönixe sollten gewarnt sein vor den schnellen Angriffen der Gäste vor allem über die linke Seite. Der Trainer forderte noch mehr Ordnung vom Mittelfeld.


Gefährlich wurde es gleich nach dem Seitenwechsel als erst ein Freistoß aus ca. 20 Metern von der Mauer geblockt wurde und der nachfolgende Eckstoß vom Torwart gerade noch auf der Linie gefangen werden konnte.

Es dauerte weitere fünf Minuten als endlich Phönix wieder ein Achtungszeichen setzte. Der Torabschluss landete nur knapp über dem Tor. Fast im Gegenzug hatte der Gegner die Chance zur Führung, allerdings aus abseitsverdächtiger Position…knapp am Tor vorbei.

Später stand dann Mustafa zweimal im Mittelpunkt. Beide male setzte er sich schön durch, spielte seine Schnelligkeit aus, doch scheiterte letztendlich am Torwart. Nach der zweiten Aktion konnten die Gäste nicht klären und Alican Aydin platzierte seinen Fernschuss im rechten oberen Eck des gegnerischen Tores - 3:1.

Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte Ajdin Ganic in der 73. Minute als er sich über links gut durchsetzte und aus äußerst spitzem Winkel den Ball im rechten oberen Eck unhaltbar versenkte. Daran konnte auch kurz vor Schluss ein Freistoß der Gäste, der am Pfosten landete, nichts mehr ändern.


Insgesamt ein verdienter Sieg mit lauffreudigen Phönixen. Durch die Laufbereitschaft konnten auch unnötige Ballverluste wieder wettgemacht werden. Eine von beiden Seiten sehr fair geführte Partie.



Besucher seit 20.11.2017

  • Facebook Social Icon
Archiv