top of page

Jaaaaaaaaa, der erste Dreier für die SenB

Am 4. Spieltag konnte unsere SenB endlich den 1. Sieg und damit die ersten Punkte einsacken. Beim SV Planegg-Krailling traten wir mit 11 Spielern an und wie sich eine Stunde später zeigte, war das der Schlüssel zum Erfolg. Während der Gegner die letzten Minuten platt war, konnten wir mit schönen Kombinationen und Toren den Sieg sichern.

Nach 10 Minuten bekamen wir erstmal unser typisches Kleinfeldgegentor - Ballverlust, der Gegner spielt schnell nach vorne und erzielt das 1:0.

Doch bereits zwei Minuten später luchste Ekrem Can dem Torwart den Ball ab und erzielte den Ausgleich. Dann war das Spiel lange Zeit ausgeglichen, bis Florian Friedl in der 54 Minute eine Flanke mit der Brust über die Linie zum 1:2 drückte.

Warum der Schiri drei Minuten später einen Freistoß an der Strafraumgrenze pfiff, bleibt sein Geheimnis. Planegg konnte diesen verwandeln und es stand dadurch wieder Unentschieden.

Und dann diese geile Schlussphase unseres Teams, in der wir mit Überzahl noch 2 starke Konter fuhren und beide mit Erfolg abschlossen. Erst lenkte wiederum Flo F. einen Schuss von Thibault Schneider mit dem Bauch ins Tor. Den Schlusspunkt setzte wieder Can, der eine Flanke von Andi Lauchner, der ein starkes Debüt im Kleinfeld feierte, zum 2:4 Endstand ins Tor bugsierte.


"Ich bin mir sicher, dass dieser Sieg dem Team richtig Auftrieb gibt und die nächsten Punkte folgen werden", sagte Rudi Schober nach dem Spiel.


Auf dem Foto von links oben: Andi Lauchner, Johann Hartl, Ernst Lichtblau, Taner Bekir, Johannes Schneider, Roland Horvat, Thibault Schneider, von unten links: Jürgen Berrgermeier, Florian Friedl, Ekrem Can, Lothar Schupet.



Comments


bottom of page