Neuigkeiten rund um den Verein

WM 2018: E3-Phönixe als "Die Himmelblaue" auf Platz 4


Die Karten zum Ausgang der Weltmeisterschaft wurden am gestrigen Samstag nochmals ganz neu gemischt, bei der Mini-WM beim TSV Haar. Unsere Phönixe blieben ihren Vereinsfarben treu und starteten als "Die Himmelblaue", die Nationalmannschaft Uruguays. Da die Wahl der Nation bereits bei der Turnieranmeldung klar war nutzten wir natürlich die Gelegenheit, den Jungs eine dauerhafte Erinnerung zu bieten. So erhielt jeder Spieler ein Trikot in den Farben Uruguays mit seinem Namen. Außerdem haben die Jungs bereits vorab im Rahmen eines Quiz' noch mehr Details über das Land erfahren. Somit ist es nicht ganz verwunderlich, dass sich die Jungs tatsächlich wie Vertreter Uruguay's fühlten…so soll es sein.


Nun zum sportlichen…in zwei Gruppen a 7 Mannschaften stand also eine lange Vorrunde auf dem Programm. Wir starteten in unserem ersten Spiel gegen Portugal. Trotz drückender Überlegenheit gelang uns kein Treffer und dieses 0:0 sollte uns am Ende beim Einzug ins Halbfinale noch Kopfzerbrechen bereiten. 10 Minuten Spielzeit sind eben nicht lang und erfordern immer volle Konzentration: 100% im Angriff und auch 100% in der Verteidigung. Im zweiten Spiel war für uns die Richtung bereits klar…es müssen weitere Punkte her! Der nächste Gegner, Ägypten, späterer Weltmeister, wurde durch uns das einzige mal an diesem Tag besiegt, mit 2:1. Gegen Frankreich gewannen wir 1:0. Im Spiel gegen Spanien gab es eine Schrecksekunde, als unser Torwart nach einem Zusammenprall beim Stand von 0:0 ausgewechselt werden musste. Die Mannschaft agierte unbeeindruckt und machte weiter Druck nach vorn - ein verdienter 2:0 Sieg. Im nächsten Spiel gegen den bis dato Gruppenersten Russland gelang uns ein 1:1 Unentschieden. Im letzten Vorrundenspiel gegen Marokko reichte ein Unentschieden für das Erreichen des Halbfinales. Natürlich wollten wir die Sache schnell für uns klar machen, kamen jedoch nicht über ein 0:0 hinaus. 12 Punkte aus 6 Spielen reichten am Ende zum Einzug ins Halbfinale. Dort wartete Dänemark auf uns, die uns schnell unter Druck setzten und auch mit 1:0 in Führung gingen. Doch unsere Jungs spielten wieder schön zusammen und erarbeiteten sich ebenfalls ihre Chancen. Leider scheiterten wir am Aluminium und mussten später noch das 2:0 hinnehmen. Somit ging es ins Spiel um Platz 3. Dort wartete Argentinien auf uns, ging 1:0 in Führung, doch später gelang uns der verdiente Ausgleich. Sekunden vor Schluss landete wieder einer unserer Schüsse am Lattenkreuz. 1:1 und damit 9-Meter-Schießen. Nachdem die ersten drei Schützen souverän trafen ging es im eins gegen eins weiter. Leider scheiterten wir in der Folge. Somit Platz 4 am Ende. Insgesamt ein etwas unglücklicher Verlauf, da wir auch einen Spieler aufgrund von Verletzung kompensieren mussten und somit nur wenig Wechselmöglichkeiten hatten.

Jeder einzelne hat bis zum Ende alles gegeben. Auf jeden Fall ein schöner Saisonabschluss für die Jungs! …und jeder Spieler hat ganz stolz das Trikot Uruguay's getragen.



Besucher seit 20.11.2017

  • Facebook Social Icon
Archiv