Neuigkeiten rund um den Verein

Herren II - 6 Punkte, 14 Tore, Aufstieg zum Greifen nah!

21.05.2018

FC Phönix Schleißheim II - TSV Schwabhausen II 7:2 (3:1)

SC Inhauser Moos II - FC Phönix Schleißheim II 1:7 (0:4)

 

Mit 7:2 bzw. 7:1 wurden die letzten beiden Gegner der 2. Herrenmannschaft von Phönix nach hause geschickt.

 

Beim 7:2 (3:1) Sieg im Heimspiel gegen den TSV Schwabhausen deutete es sich schon an, dass die Mannschaft im Saisonendspurt zur Stelle ist. Manuel Federl brachte Phönix bereits in der 13. Spielminute in Führung. Fast postwendend fiel der Ausgleich der Gäste in der 14.min. zum 1:1. Doch Manuel Federl (20. min.) mit seinem zweiten Treffer, sowie David Hanst (34. min.) sorgten für eine beruhigende, aber auch verdiente 3:1 Pausenführung. Nach dem Wechsel kamen die Schwabhausener durch Leichtsinn in der Phönix Abwehr zum 3:2 Anschlusstreffer. Doch nun machte Phönix ernst, bewies Effektivität im Abschluss und konnte innerhalb von zehn Minuten drei Tore nachlegen. Die Torschützen waren Christoph Schnell (58. min.), Maximilian Matzken (62. min.) sowie Serkan Karahan in der 67. Spielminute. Nun war die Moral der Gäste aus Schwabhausen gebrochen und Manuel konnte mit seinem dritten Treffer (81. min) in dieser Partie den Schlusspunkt unter eine sehr interessante Begegnung setzen.

 

Beim 7:1 (4:0) Auswärtssieg im Derby gegen Inhauser Moos konnte die Mannschaft, vor allem in der ersten Hälfte vollends überzeugen. Verstärkt durch Tobi Brenner und Christof Minhairow lieferte die Mannschaft von Stefan Möltner und Waldemar Winter in Inhausen bis zur Halbzeit eine Galavorstellung ab. Schon lange nicht mehr hat man einen so spielerisch starken Auftritt einer 2. Mannschaft gesehen.

Vierfacher (!) Torschütze in der ersten Hälfte war Manuel Federl (6./18./31./44. min). Mit einer besseren Chancenverwertung hätte man ohne weiteres schon das halbe Dutzend zur Halbzeit voll machen können. Die zweite Hälfte ließen die Phönixe etwas ruhiger angehen, zu hoch war das Tempo in der ersten. Mit einem Doppelschlag in der 70./72. min. schraubten der lauf- und zweikampfstarke Christoph Schnell sowie der wieselflinke Christof Minhairow das Ergebnis auf 6:0. Auch Christian Schulte, der inzwischen eingewechselt wurde, durfte sich in der 78. Spielminute noch in die Torschützenliste eintragen. Der Ehrentreffer von Inhausen fiel in der 82. Spielminute. Insgesamt war dies eine von beiden Mannschaften sehr fair geführte Partie. Unsere 2. Herren konnte dabei vor allem spielerisch überzeugen.

 

Im nächsten Spiel trifft Phönix auf den Tabellenvierten, die SpVgg Erdweg. Sollte hier ein Punkt eingefahren werden, wäre der Aufstieg unter Dach und Fach.

 

Robert Schuster

Please reload

Besucher seit 20.11.2017

  • Facebook Social Icon
Archiv
Please reload