Neuigkeiten rund um den Verein

Herren I - Einem 0:0 im Spitzenspiel folgt ein klares 6:0 - Fokus nun auf kommendes Wochenende

07.05.2018

Spielberichte vom Spitzenspiel gegen FC Fasanerie Nord und vom 6:0 Auswärtserfolg bei Türk Garching:

 

Keine Tore im Spitzenspiel gegen FC Fasanerie Nord 

 

Die ca. 150 Zuschauer bekamen an diesem sehr sommerlichen Sonntagnachmittag ein sehr taktisch geprägtes Fußballspiel zu sehen. Der gegenseitige Respekt beider Mannschaften voreinander war deutlich zu spüren, und so war vorerst kontrollierte Offensive angesagt. Die einzige Großchance in der ersten Hälfte verzeichneten die Münchner in der 12. Spielminute, als ein Stürmer der Fasane alleine, auf das von Stefan Faber gehütete Tor, zulaufen konnte. Doch dem Stürmer von Fasanerie versagten beim Abschluss die Nerven und er schob den Ball neben das Schleißheimer Tor. So ging es mit einem insgesamt leistungsgerechten 0:0 in die Pause.

Nach der Pause hatte Phönix mehr Spielanteile als die Gäste und kam ansatzweise auch immer wieder gefährlich vor das Tor des Spitzenreiters. Die beste Möglichkeit zur Führung von Phönix war ein schöner Kopfball von Christian Mikorey in der 78. Minute, der jedoch von der Querlatte wieder zurück ins Feld prallte. Zu diesem Zeitpunkt war Phönix klar „Chef im Ring“ und spielte in der letzten Viertelstunde des Spiels voll auf den möglichen Sieg. Fasanerie konnte in der Schlussphase des Spiel nicht mehr zulegen, Schleißheim war ganz klar am Drücker, doch der Endspurt der Phönixe kam zu spät. Mit dem Eindruck der zweiten Hälfte, vor allem gegen Ende der Partie, wäre ein Dreier von Phönix nicht unverdient gewesen. So heißt es weiter zittern, aber immerhin hat man den Aufstieg noch in der eigenen Hand.  

 

6:0 Auswärtserfolg bei Türk Garching

 

In einer Begegnung mit fast schon Trainingsspiel-Charakter besiegt Phönix Schleißheim die Türken aus Garching mit 6:0 Toren. Ohne sieben Stammspieler der ersten Mannschaft hatte Garching in diesem Derby von Beginn an keine Chance zu punkten. Phönix dominierte von Anbeginn die Partie, ohne jedoch zu glänzen. Zur Halbzeit führte Phönix durch ein Eigentor in der 4. Spielminute und ein Tor von Alex Ehrhardt kurz vor der Pause mit 2:0 Toren.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Phönix durch Tore von Patrick Singer (56.min., 89.min.), Muamer Cehic (74.min.) und ein weiteres Tor von Alex Ehrhardt (66.min.) auf 6:0. Phönix Schleißheim war aufgrund des sehr schwach aufgestellten Gegners immer spielbestimmend und hatte gefühlte 80 Prozent Ballbesitz. Unsere Erste bleibt durch diesen Erfolg oben dran und erwartet am kommenden Wochenende im Heimspiel mit dem Tabellenzweiten Harthof einen direkten Konkurrenten um den Aufstieg in die Kreisliga. Ein sehr starker Wermutstropfen für die bisherigen Erfolge ist die Krankheit von unseren Toptorjäger Florian Hoffmann (17 Saisontore). Wir wünschen ihm alles erdenklich gute und eine hoffentlich schnelle Genesung.

Please reload

Besucher seit 20.11.2017

  • Facebook Social Icon
Archiv
Please reload