Neuigkeiten rund um den Verein

Herren I, II und III sammelten am Osterwochenende neun Punkte ein

08.04.2018

Einen ungefährdeten 4:2 (2:0) Sieg fuhr unsere Dritte im Heimspiel gegen Hansa Neuhausen II ein. Die 2:0 Führung zur Pause durch die Tore von  Mohamed Sakariye (35. min.) und Florian Hausmann war für die Gäste äußerst schmeichelhaft. Auch nach dem Seitenwechsel ließ Phönix nichts mehr anbrennen und kam durch Tore von Spielertrainer Ferit Lyuma (3:0, 77. min.) und Mohamed Kamara (4:1, 90.min.) zu einem verdienten 4:2 Heimsieg. 

 

Unsere 2. Mannschaft profitierte von der Spielabsage von Allach, die nicht genügend Spieler zusammenbrachten. So gingen die drei Punkte am grünen Tisch nach Schleißheim. 

 

Beim Spiel der 1. Herrenmannschaft von Phönix sahen die Zuschauer alles, was ein Fußballspiel auszeichnet. Viele Tore, wunderbare Kombinationen über mehrere Stationen, viel Einsatz, Schnelligkeit, technische Finessen und vor allem ein „Happy End“. Mit 5:3 (3:1) Toren konnte die Reserve von Garching von Schleißheim nach Hause geschickt werden. Zur Pause führte Phönix völlig verdient mit 3:1. Zwei Treffer von Christof Minhairow (1. und 38. min.) und Patrick Singer (17. min.) sorgten für eine beruhigende 3:1 Pausenführung. Vor allem der Treffer zum 3:1 durch Christof ließ die Zuschauer mit der Zunge schnalzen. Eine wunderbare Kombination über mehrere Stationen schloss Christof aus spitzen Winkel eiskalt ab. Nachdem Ekrem in der 52. Spielminute mit einem schönen Schuss aus 18 Metern in den Winkel das 4:1 gelang dachten viele, die Partie wäre gelaufen. Aber die spiel- und kampfstarken Garchinger gaben sich nicht geschlagen und konnten in der 56. bzw. 69. min. auf 3:4 verkürzen. Kurz danach konnte sich Stefan Faber auszeichnen und den Ausgleich mit einer tollen Parade verhindern. Doch Phönix hatte in diesem Spiel durch Patrick Singer in der 80. Spielminute das letzte Wort und schraubte das Ergebnis auf 5:3. Ein wichtiger Sieg in einem schweren Spiel gegen sehr spielstarke Garchinger. Doch Phönix war heute mindestens um die zwei Tore besser und gewinnt völlig verdient gegen einen Gegner, der bestimmt auch noch der einen oder anderen Spitzenmannschaft in der Kreisklasse ein Bein stellen kann.

 

Robert Schuster

 

Please reload

Besucher seit 20.11.2017

  • Facebook Social Icon
Archiv
Please reload