Neuigkeiten rund um den Verein

F2: Weite Reise am frühen Sonntagmorgen

"Wir müssen drei Wecker Stellen, damit wir es nicht verschlafen" hatte mir mein Sohn am Vorabend gesagt. So oder so ähnliche Gedanken gingen wohl auch den anderen Jungs durch den Kopf, denn die Abfahrt am Sonntagmorgen um 6:15 Uhr (Turnierbeginn 8 Uhr) war schon ungewöhnlich. Die F2 machte sich auf den Weg nach Bruckmühl zum ersten Hallenturnier im neuen Jahr.


Und bereits an dieser Stelle mein Dank an die Eltern für die tolle und zahlreiche Unterstützung trotz des langen Weges und des frühen Aufstehens.


Auch die Jungs sind trotz des eher kurzen Schlafes und der weiten Anreise ganz gut ins Turnier gestartet. Dabei sind wir auf für uns eher unbekannte Gegner getroffen und es wurde ein sehr ausgeglichenes und interessantes Turnier mit den Mannschaften von Heufeld, Bad Aibling, Kolbermoor, Pang (zwei Mannschaften), Großkarolinenfeld, Brannenburg und natürlich unseren Jungs.




Gleich im ersten Spiel bekamen wir es mit dem späteren zweitplazierten, SV DJK Kolbermoor, zu tun und hatten insbesondere gegen Ende der Partie zahlreiche Möglichkeiten inkl. eines Pfostenschusses. Leider blieb es beim torlosen 0:0. So stand man im zweiten Spiel gegen Bad Aibling schon etwas unter Druck, die Jungs machten allerdings ihre Sache größtenteils ganz gut. Sie gingen mit 1:0 in Führung und hatten dann etwas Glück, nicht den Ausgleich zu fangen ehe das erlösende 2:0 erzielt wurde. Oft war es für die Jungs noch eine Herausforderung, den springenden Ball unter Kontrolle zu bringen. Wenn er dann aber mal flach gespielt wurde kamen auch sehenswerte Spielzüge zustande. Hier zeigten sich immer häufiger die bessere Übersicht und das gute Zusammenspiel. Im letzten Gruppenspiel gegen die erste Mannschaft des SV Pang gelang uns dann ein 1:1. Die gesammelten 5 Punkte der Vorrunde reichten, aufgrund des Torverhältnisses, für den Gruppensieg.


Im Halbfinale ging es dann gegen die zweite Mannschaft des SV Pang. Schon früh lagen wir mit 0:1 in Rückstand ehe sich die Jungs endlich wieder auf ihr Können beriefen. Es waren wiederum schöne Spielzüge mit denen mehrere Torchancen herausgespielt wurden...leider blieb uns der Ausgleichstreffer versagt, der uns zumindest ins 9-Meter-Schießen gerettet hätte. So hieß es für uns leider nur "kleines Finale".


Im Spiel um Platz 3 hatten wir mit dem TSV Brannenburg die aus meiner Sicht spielstärkste Mannschaft als Gegner. Unsere Jungs taten sich etwas schwer mit der auf einigen Positionen veränderten Aufstellung und unterlagen mit 0:2. Leider konnten wir in diesem Spiel auch nicht mehr den gewohnten Einsatz an den Tag legen, was sicherlich auch etwas dem frühen Aufstehen geschuldet war.


Insgesamt können wir jedoch mit einem erreichten 4. Platz zufrieden sein. Vielleicht konnten sich auch die Eltern davon überzeugen, dass sich das Training und vor allem die Spielpraxis mehr und mehr auszahlt und die Jungs bei den Turnieren durchaus ein Wörtchen mitreden können.


Kader: Adrian, Florian, Jacob, Jakob, Luca (1), Malte, Maximilian (2), Patrick, Quirin, Tymon (TW)

Besucher seit 20.11.2017

  • Facebook Social Icon
Archiv