Neuigkeiten rund um den Verein

F2: Heimturnier als erster Gradmesser für die Hallensaison

16.12.2015

Am Nikolaustag traten wir mit zwei Mannschaften bei unserem Heimturnier an. Aufgrund des großen Kaders wollten wir damit allen Spielern die Möglichkeit geben, Spielpraxis zu sammeln. Leider konnten einige Spieler aufgrund anderer Termine nicht teilnehmen oder fielen kurzfristig wegen Krankheit aus. So bekamen wir gerade so zwei Mannschaften zusammen.

 

Es spielten:

 

Mannschaft I: Aron, David (TW), Felix, Finn, Frederick, Quirin, Samuel

Mannschaft II: Adrian, Florian, Jakob, Leander (TW), Malte, Maximilian, Patrick

 

 

 

Für viele unserer Mannschaft I war es das erste Turnier und somit stand insbesondere das Sammeln von ersten Erfahrungen in einem richtigen Turnier im Vordergrund. Dabei geht es um einfache Situationen wie Ballanhalten, Passen, Schießen und für den Torwart ums Halten und den Ball wieder ins Spiel bringen. Alles scheint plötzlich schwieriger, wenn der Gegner einem den Ball wegnehmen will oder so viele Spieler auf dem Platz stehen. Selbst wenn wir im Training Spiele machen ist die Situation im richtigen Spiel eine völlig neue. All dies war wichtiger an diesem Tag als jedes Ergebnis. Im Laufe des Turniers wurde deutlich, dass man in der Abwehr durchaus gut verteidigen kann. Im Spiel nach vorne fehlte manchmal die Unterstützung...im Angriff war insbesondere Quirin oft auf sich allein gestellt und hat alles investiert, um gut den Ball zu verteidigen und um ins Gegners Tornähe zu gelangen. Auch das ist eine wichtige Erfahrung, dass insbesondere in der Halle immer die gesamte Mannschaft in Bewegung sein muss, sowohl nach hinten als auch nach vorne. Nach der Vorrunde standen somit zwei Niederlagen und ein Unentschieden auf dem Konto. In der Zwischenrunde ging es dann bis ins 7-Meter-Schießen gegen den SV Lohhof und ging leider knapp mit 2:3 verloren. Im letzten Spiel um Platz 7 verlor man dann nur knapp gegen den SC Baldham-Vaterstetten mit 0:1, hatte hier jedoch durchaus Chancen auf ein Tor.

 

Die Mannschaft II legte mit einem 2:0 einen guten Start gegen den SV Lohhof hin und war im zweiten Spiel gegen den FC Rot-Weiß Oberföhring ebenfalls nah dran an einem Sieg. Leider kassierten die Jungs kurz vor Schluss doch noch den 1:1 Ausgleich. Im dritten Spiel ging es dann gegen den SV Riedmoos und vorm Spiel träumten die Spieler schon vom Halbfinale. Trotz Ermahnung durch uns Trainer in der Spielbesprechung gingen die Spieler zu lässig ins nächste Spiel und zeigten eine eher enttäuschende Leitung...nicht, weil sie nicht konnten sondern weil einfach die Konzentration fehlte. Das Spiel ging 0:3 verloren und damit hieß es auch Halbfinale "adé". Nach dem Spiel wurde es in der Kabine sehr laut, da man die Art und Weise, wie man verloren hatte nicht akzeptieren konnte. Eine Niederlage oder Fehler sind nichts schlimmes...doch konnten wir Trainer sehen, dass einfach zu überheblich agiert wurde. Als Ziel wurde ab sofort ausgegeben, Platz 5 zu erreichen...dies war das verbleibende Maximalziel. Und die Jungs haben endlich bewiesen, dass sie mehr können als bisher gezeigt und haben mit klaren Siegen in der Zwischenrunde bzw. im anschließenden Spiel um Platz 5 doch noch ein vertretbares Ergebnis erreicht. Alles in allem war jedoch mehr drin beim eigenen Turnier.

Am Ende konnte jeder einen Pokal und einen Nikolaus mit nach Hause nehmen. Die Spiele waren hoffentlich eine gute Erfahrung für alle kommenden Aufgaben bzw. die richtige Motivation, um im Training und der Freizeit immer weiter am Ball zu bleiben.

 

Ein besonderer Dank geht an die Eltern für die Unterstützung als Helfer beim Verkauf und den Kuchenspenden und vor allem als Helfer, Motivator und eben manchmal auch Tröster am Spielfeldrand!

 

Please reload

Besucher seit 20.11.2017

  • Facebook Social Icon
Archiv
Please reload