Neuigkeiten rund um den Verein

Wie geht’s weiter mit dem Allwetterplatz?

27.03.2015

Viele Vereinsmitglieder schüttelten nur noch resignierend den Kopf, als sie im Januar in der Schleißheimer Zeitung (www.schleissheimer-zeitung.de) „Allwetterplatz wieder verschoben" lesen mussten. Es ist doch nicht einmal ein Jahr her, dass alle vier Bürgermeisterkandidaten sich in Interviews mit der Phönix News dazu bekannten, den Allwetterplatz wie vom Gemeinderat vor einem Jahr einstimmig beschlossen bis 2016 fertigzustellen! Wir (im Auftrag der Vorstandschaft führen die Taskforce-Mitglieder Günter Graßl und Helmut Beck die Gespräche mit der Gemeinde) wollten das genau wissen.

 

Im Februar sprachen wir mit dem Oberschleißheimer Bürgermeister Hr. Kuchelbauer und dem Kämmerer, Hr. Schuhbauer. Und es gab gute Nachrichten! Entgegen den Meldungen in der Presse ist das Projekt nicht verschoben worden. Wie vom Gemeinderat in 2014 beschlossen wurden im vergangenen Jahr Bodenproben genommen. Das Ergebnis der Analyse war positiv. Für dieses Jahr steht ein Posten für die Planung und Ausschreibung des Allwetterplatzes im Haushalt. Die Fertigstellung mit dem großen Investment soll wie im Beschluss von 2014 vorgesehen 2016 erfolgen. Von Seiten der Gemeinde wurde angemerkt, dass der Haushalt durch ungeplante Investitionen (Regenbogenhaus) belastet ist, weshalb heute noch nicht zugesagt werden kann, dass die Planung für den Allwetterplatz auch wirklich heuer durchgeführt wird. Es wurde aber auch festgestellt, dass die Chancen dafür sehr gut stehen. Übereinstimmend stellten wir fest, dass der nächste, kritische Meilenstein der Abschluss der Planung noch in diesem Jahr ist. Denn nur dann kennt man den Kostenrahmen für das Projekt und schafft damit die Voraussetzung, den Allwetterplatz im nächsten Jahr fertigzustellen. Wir bleiben da natürlich dran!

 

Auch Gemeinderäte der Grünen, der CSU und der SPD haben uns nochmal ihre Unterstützung zugesagt. Sie wissen, dass das Projekt schon seit über 10 Jahren immer wieder geplant und dann auf Grund anderer Prioritäten wieder zurückgestellt wurde und wollen, dass es diesmal klappen muss!

Also nicht verzagen und weiter dran glauben, dass die Gemeinde zu ihrem Wort steht!

 

Helmut

Please reload

Besucher seit 20.11.2017

  • Facebook Social Icon
Archiv
Please reload